Wir brauchen eine Reform des Völkerrechts

ein Bild von Juane von Hemmer von 2016

Wir brauchen eine Reform des Völkerrechts:Übrigens fordern auch Dänemark ua dies.-

Kein Volk ist verpflichtet,aus Gründen der Menschenrechte eine Überfremdung von aussen oder innen hinzunehmen.-

Überfremdung von Aussen:

Kein Land muss mehr als 0,5 % seiner Bevölkerung an Flüchtlingen aufnehmen-und

soll sich bemühen,diese so bald wie möglich in Orte nahe der Heimat der Flüchtlinge unterzubringen.-

Sind also in einem Volk 0,5% Flüchtlinge aufgenommen worden,so muss dies Land keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen,bis diejenigen,die da sind,wieder weggezogen sind.

(Konkret wären das für Deutschland 400.000 -eine Zahl,die bspw Gabriel als maximale Belastungsgrenze am Beginn des Zustroms nannte.)

Dabei soll die Versorgung gerade so zur Lebenserhaltung ausreichen,um keine Anreize zur Flucht zu setzen.

Überfremdung von Innen:

verändert sich die ethnische Zusammensetzung des Staatsvolkes dadurch,dass eine Gruppe sich

unverhältnismäßig vermehrt,so kann der Staat mit den mildestmöglichen wirksamen Mitteln dies unterbinden. –

Dazu zählen insbesondere finanzielle Mittel.

AfD – positive Vision der Zukunft

https://youtu.be/59S5vqXMmZw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *